Bio-Lebensmittel – warum sollten Sie sich für ÖKO-zertifizierte Produkte entscheiden?

Die Nachfrage nach dem sogenannten Öko-Lebensmittel. Kunden achten immer mehr auf Einkäufe, lesen Produktetiketten und suchen in den Regalen nach BIO- oder ÖKO-Produkten. Folienbeutel werden durch Papier- oder wiederverwendbare Einkaufstüten ersetzt. Ist es nur eine Mode oder ein Effekt des wachsenden Bewusstseins und der Reife der Verbraucher? Was ist wirklich Bio-Lebensmittel und wie unterscheidet man ÖKO -Lebensmittel von Nicht- ÖKO -Lebensmitteln?

BIO-Lebensmittel – was ist das?

Bio-Lebensmittel sind hochwertige Lebensmittel. Es kann aus pflanzlichen oder tierischen Produkten des ökologischen Landbaus gewonnen werden.

Sie erfüllen eine Reihe von Richtlinien, die den Einsatz chemischer Pflanzenschutzmittel, Kunstdünger, Wachstumsregulatoren oder Futtermittelzusatzstoffe vermeiden.  Dadurch sind diese Produkte sicher und statt giftiger Chemikalien liefern sie uns mehr Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe und ihr Geschmack ist nicht auf künstliche Verstärker, sondern auf natürliches Wachstum zurückzuführen. Die BIO-Produkte und der Boden, auf dem sie angebaut werden, sind nicht gentechnisch verändert *.

Neben den positiven Auswirkungen von Bio-Lebensmitteln auf unseren Körper ist auch der Einfluss auf die Umwelt zu beachten.

Die ausschließliche Verwendung natürlicher Düngemittel schützt Mikroorganismen und wirkt sich positiv auf die Qualität und Struktur des Bodens aus.

Wie erkennt man BIO-Lebensmittel?

Erfüllt ein Produkt die Anforderungen an ökologische Lebensmittel, muss auf dem Etikett ein Logo des ökologischen Landbaus angebracht sein. Das Logo zeigt ein grünes Blatt und unter dem Logo befindet sich die Identifikationsnummer der Zertifizierungseinheit und die Herkunft des Produkts.

Das Logo auf der Verpackung bedeutet, dass der Hersteller die Anforderungen des Öko-Landbaugesetzes erfüllt und mindestens 95 % der Zutaten ökologisch erzeugt wurden. Zu beachten ist auch, dass die Bezeichnungen „Bio“, „Öko“ nur von zertifizierten Bio-Lebensmittelproduzenten verwendet werden dürfen.

Achtung – lassen Sie sich nicht täuschen!

Leider versuchen viele Hersteller trotz zahlreicher Produktkontrollen, „den Weg abzukürzen“ und Kunden mit einprägsamen Slogans zu verführen, die irreführen und vorgeben können, biologisch zu sein.

Sehr oft wird der Begriff „Bio-Lebensmittel“ mit dem Begriff „Gesundes Essen“ verwechselt, was zwar nett klingt, aber leider nichts mit Bio-Lebensmitteln zu tun hat. Wir müssen bedenken, dass dies nur ein Name ist, der für die Bedürfnisse des Marketings geschaffen wurde und keine Standards, die die Produktionsmethode definieren, damit einhergehen.

*Quelle: : https://www.gov.pl/web/rolnictwo/certyfikaty